Das Schweigen der Schlemmer

Vor ein paar Tagen war ich mit Thomas abends Tapas essen. Es war wahnsinnig laut in dem Lokal, weil alle wie wild und aus voller Kehle durcheinander gequatscht haben – zumindest bis sie mit dem Essen fertig waren.

Dann war ein interessantes Phänomen zu beobachten. Gut gesättigt verstummten plötzlich die Gespräche, an allen Tischen wurden die Smartphones gezückt und alle begannen, wie wild darauf herum zu drücken. Thomas und ich waren die einzigen, die sich weiter unterhielten, während um uns herum die digitale Welt für einige Minuten wichtiger wurde, als das Gegenüber am eigenen Tisch.

Von außen beobachtet und wenn man sich einmal nicht daran beteiligt, ist das doch ein recht befremdliches Verhalten. Man trifft sich mit Freunden oder geht mit dem Partner essen, nur um dann mit nicht anwesenden Freunden zu chatten oder zu sehen, was die anderen so treiben. Ein wenig respektlos ist das Ganze ja schon, wenn man es sich recht überlegt.

Dabei wissen die Leute ja sehr wohl, was sich gehört. In gehobeneren Restaurants konnte ich ein solches Verhalten zumindest noch nicht beobachten. In normalen Bars ist es sogar noch extremer. Da sitzen zum Teil ganze Gruppen von Leuten zusammen und drücken auf dem Handy herum, um am Ende zu sagen: „Schön, dass wir uns mal wieder gesehen haben!“

Warum ist das so? Halten wir es wirklich nicht einmal mehr ein paar Stunden aus, von der digitalen Welt abgehängt zu sein? Oder will man dadurch zeigen, wie wichtig und gefragt man ist oder dass man immer am Puls der Zeit ist? Es gibt sogar Etikette-Regeln für den Handygebrauch und auch der Süddeutschen war dieses Verhalten schon einmal einen Artikel wert: http://bit.ly/1MpIHAy

Wenn ich mein iPhone zurück habe, werde ich jedenfalls versuchen, mich daran zu erinnern und das Handy einfach mal stecken zu lassen.

Nach einigen Minuten passierte in der Tapas-Bar übrigens etwas Interessantes. Die Gespräche fingen wieder an – allerdings drehten sie sich nun um all die tollen Dinge, die man gerade auf seinem Smartphone entdeckt hatte. „Weißt du wer schwanger ist?“ – „Hast du dieses saukomische Video schon gesehen?“ – „Ich soll dir schöne Grüße sagen von xy“.

Naja, immerhin hat das Smartphone nicht nur die Macht, Gespräche verstummen zu lassen, sondern es regt sie auch wieder an …